Statistisches Bundesamt

Zahl der Woche: Rohholzpreise 2013 um 0,1 % gesunken

Wiesbaden (ots) - Im Jahr 2013 sind die Erzeugerpreise für Rohholz mit - 0,1 % gegenüber 2012 praktisch unverändert geblieben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Internationalen Tag des Waldes weiter mitteilt, wurde damit die seit 2004 zu beobachtende Phase stark steigender Preise für Rohholz vorerst beendet, die nur von einem zwischenzeitlichen Preisrückgang im Jahr 2009 unterbrochen worden war.

Trotz des leichten Rückgangs im Jahr 2013 lag das Preisniveau für Rohholz immer noch um 76 % über dem im Jahr 2004. Diese Entwicklung ist trotz erheblicher Ausweitung des Holzangebotes im Zeitablauf zustande gekommen. Wurden im 10-Jahreszeitraum 1993 bis 2002 durchschnittlich 38,4 Millionen Kubikmeter Holz pro Jahr eingeschlagen, so betrug die Einschlagsmenge im Zeitraum von 2003 bis 2012 durchschnittlich 56,8 Millionen Kubikmeter.

Weitere Auskünfte gibt:

Kurt Wex, Telefon: (0611) 75-2078 www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de
Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: