Statistisches Bundesamt

Strauchbeeren 2013: Steigerung von Flächen und Erntemengen

Wiesbaden (ots) - In Deutschland wurden im Jahr 2013 auf einer Anbaufläche von 7 300 Hektar rund 32 600 Tonnen Strauchbeeren geerntet. Im Vergleich zu 2012 stieg somit die Anbaufläche um 7 %. Die Erntemenge legte sogar um nahezu 17 % zu, obwohl die Witterungsverhältnisse für Strauchbeeren nicht optimal waren. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren im Jahr 2013 die Kulturheidelbeeren mit einer Erntemenge von 10 300 Tonnen - wie bereits im vorangegangenen Jahr - die meistgeernteten Strauchbeeren im Freiland. Danach folgten die Schwarzen Johannisbeeren (6 800 Tonnen), Rote und Weiße Johannisbeeren (5 800 Tonnen) sowie die Himbeeren (4 300 Tonnen).

Den größten Flächenzuwachs gegenüber 2012 gab es bei den Kulturheidelbeeren. Hier stieg die Anbaufläche um 196 Hektar (+ 11 %) auf gut 2 000 Hektar.

In Niedersachsen wurden mit knapp 10 000 Tonnen die meisten Strauchbeeren geerntet, gefolgt von Baden-Württemberg mit 8 000 Tonnen, Nordrhein-Westfalen mit 4 400 Tonnen und Bayern mit 4 100 Tonnen. Somit stammten 81 % der gesamten deutschen Strauchbeerenerzeugung aus diesen vier Bundesländern.

Die Anzahl der Betriebe, die Strauchbeeren anbauen, stieg um 3 % auf rund 1 280 Betriebe an. 16 % der deutschen Strauchbeerenbetriebe waren Ökobetriebe, die knapp 1 700 Hektar Anbauflächen ökologisch bewirtschafteten. Die Erntemenge aus der ökologischen Erzeugung lag bei knapp 3 100 Tonnen.

Ausführliche Ergebnisse stehen im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de --> Publikationen --> Thematische Veröffentlichungen --> Land- & Forstwirtschaft, Fischerei --> Obst, Gemüse, Gartenbau zur Verfügung.

Die vollständige Pressemitteilung (inklusive PDF-Version) sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:
Bettina Hilf,
Telefon: (0611) 75-8635,
www.destatis.de/kontakt 

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: