Statistisches Bundesamt

StBA: Zahl der Woche/Arbeitswoche der Land- und Forstwirte hat 61 Stunden

Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, dauerte in Deutschland im Mai 2000 die normale Arbeitswoche für die knapp 320 000 Selbstständigen in der Land- und Forstwirtschaft (einschl. Fischerei) durchschnittlich 61,1 Stunden. Damit liegt sie deutlich über dem Durchschnitt aller Selbstständigen (49,7 Stunden pro Arbeitswoche). Das zeigen die Ergebnisse des Mikrozensus 2000, der europaweit größten jährlichen Haushaltsbefragung zu den Lebens- und Arbeitsverhältnissen in Deutschland. Für die abhängig Erwerbstätigen fällt mit einem Wochendurchschnitt von 35,7 Stunden eine wesentlich kürzere Arbeitszeit an, teilweise bedingt durch den hohen Anteil an Teilzeitbeschäftigung. Fast 20 % aller abhängig Erwerbstätigen in Deutschland arbeiteten im Mai 2000 in Teilzeit, wobei mehr als ein Drittel (38 %) der erwerbstätigen Frauen diese Arbeitsform wählten. Weitere ausgewählte Ergebnisse des Mikrozensus 2000 - u.a. auch zu durchschnittlich geleisteten Wochenarbeitsstunden von Erwerbstätigen - enthält die Publikation "Leben und Arbeiten in Deutschland", die im Internet (http://www.statistik-bund.de/presse/deutsch/pk/2001/mikro2000b.htm) abrufbar ist. Weitere Auskünfte erteilt: Ursula Israel-Königsfeld, Telefon: (01888) 643 - 8698, E-Mail: ursula.israel-koenigsfeld@statistik-bund.de ots Originaltext: Statistisches Bundesamt Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Pressestelle Telefon: (0611) 75-3444 Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: