Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz 2013 voraussichtlich real um etwa 0,4 % höher

Wiesbaden (ots) - Einzelhandelsumsatz 2013 voraussichtlich real um etwa 0,4 % höher

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im Jahr 2013 nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) nominal zwischen 1,6 % und 1,8 % mehr um als im Jahr 2012. Inflationsbereinigt dürfte der Umsatz zwischen 0,3 % und 0,5 % über dem Vorjahreswert liegen.

Diese Schätzung basiert auf den Umsätzen der Monate Januar bis November 2013, die nominal um 1,7 % und real um 0,3 % höher lagen als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Im November 2013 setzten die deutschen Einzelhandelsunternehmen nach vorläufigen Ergebnissen nominal 2,6 % und real 1,6 % mehr um als im November 2012. Beide Monate hatten jeweils 26 Verkaufstage. Im Vergleich zum Oktober 2013 lag der Umsatz im November kalender- und saisonbereinigt (Verfahren Census X-12-ARIMA) nominal um 1,4 % und real um 1,5 % höher.

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im November 2013 nominal 4,1 % und real 1,8 % mehr um als im November 2012. Dabei lag der Umsatz bei den Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten nominal um 4,4 % und real um 2,1 % höher als im Vorjahresmonat. Im Facheinzelhandel mit Lebensmitteln wurde nominal 0,2 % mehr und real 2,0 % weniger umgesetzt als im November 2012.

Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lagen die Umsätze nominal 1,4 % und real 1,3 % über den Werten des Vorjahresmonats.

Methodische Hinweise:

Verspätete Mitteilungen der befragten Unternehmen erfordern Aktualisierungen der ersten nachgewiesenen Ergebnisse. Aufgrund der Aktualisierungen wichen die Veränderungsraten des monatlichen nominalen Einzelhandelsumsatzes in den letzten zwölf Monaten im Intervall (- 0,5/+ 0,9 Prozentpunkte) vom Wert der jeweiligen Pressemitteilung ab.

Ergebnisse zum Einzelhandelsumsatz in tiefer Wirtschaftsgliederung, einschließlich der Unternehmensmeldungen, die nach dieser Pressemitteilung eingegangen sind, stehen in etwa 14 Tagen in der Datenbank GENESIS-Online zur Verfügung. Informationen zu aktuellen Datenergänzungen werden über das RSS-Newsfeed bereitgestellt.

Außerdem stehen zusätzliche Ergebnisse ergänzend zur Pressemitteilung unter www.destatis.de > Zahlen & Fakten > Indikatoren > Konjunkturindikatoren > Einzelhandel zur Verfügung.

Die vollständige Pressemitteilung (inklusive PDF-Version) mit Tabellen sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:

Michael Wollgramm, Telefon: (0611) 75-24 23, www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Telefon: (0611) 75-3444
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: