Statistisches Bundesamt

StBA: Informationssystem der Gesundheitsberichterstattung des Bundes grundlegend verbessert

    Wiesbaden (ots) - Für gesundheitsbezogene Daten und Informationen gibt es eine zentrale Anlaufstelle im Internet: Das Informationssystem der Gesundheitsberichterstattung (GBE) des Bundes unter www.gbe-bund.de. Hier erfahren Sie beispielsweise, dass in Deutschland im Jahr 1998 rund 412,7 Mrd. DM für Gesundheit ausgegeben wurden, 5 030 DM je Einwohner. Im Jahr 1999 endete ein Krankenhausaufenthalt nach durchschnittlich 10,5 Tagen, 0,3 Tage früher als 1998.

  Das Informationssystem wurde überarbeitet und präsentiert sich nun umfassender, nutzerfreundlicher und schneller als bisher. 650 Millionen Daten bilden den Kern des Systems. Sie werden in flexibel gestaltbaren Tabellen abgebildet. Verständliche Texte und Grafiken aus den verschiedenen Veröffentlichungen der GBE wie z.B. aus dem Gesundheitsbericht für Deutschland, den Themenheften der GBE sowie der Gesundheitsausgabenrechnung runden das Angebot ab. Die Dokumentationen zu rund 200 Datenquellen, ihren Erhebungsmerkmalen, Methodiken und Definitionen sowie Ansprechpartnern enthalten zusätzliche wertvolle Hinweise.

  Dieses Angebot wird ständig erweitert und aktualisiert. Der blinkende Stern unter "Aktuelles" im Informationssystem weist jeweils gezielt darauf hin.

  Wie flexibel das Informationssystem einsetzbar ist, zeigen folgende Beispiele.

  - Sie legen durch Ihre Anfrage selbst fest, welche Informationen bereitgestellt werden sollen. Das Informationssystem bietet gesundheitsrelevante Informationen aus allen Bereichen des Gesundheitswesens von A wie Aids bis Z wie Zuzahlung.

  - Sie können die Suchstrategie verwenden, die Ihnen besonders liegt; die Suche über Themen, die Freitext-Recherche mit Suchbegriffen oder das "Wandern" von einer Fundstelle zu einer "inhaltlich verwandten" anderen. Das Informationssystem antwortet mit einer Fundstellenliste; sie nennt die Zahl der Treffer (Texte, Tabellen, Grafiken, Definitionen, Sonstige) und ermöglicht den direkten Zugang zur jeweiligen Information.

  - Bei vielen Tabellen können Sie individuell einstellen, wie detailliert die Untergliederung der Angaben erfolgen soll, z.B. für Deutschland oder nach Bundesländern, für Frauen und Männer getrennt oder zusammen. Für die jeweilige Fragestellung nicht benötigte Ergebnisse können dabei ausgeblendet werden.

  - Alle gefundenen Informationen können Sie unkompliziert auf Ihren PC übertragen. GBE-Tabellen lassen sich z.B. in Kalkulationsprogrammen weiterverarbeiten oder in Grafiken umsetzen, Texte können in eigene Ausarbeitungen integriert werden.

  - Häufig gestellte Fragen und ihre Antworten sowie Verweise auf die

Internet-Seiten anderer Informationsanbieter bieten zusätzliche Informationen.

  - Weite Teile der Informationen liegen auch in englischer Sprache vor.

  Die gesundheitsbezogenen Daten der GBE werden vom Statistischen Bundesamt und von zahlreichen Institutionen außerhalb der amtlichen Statistik zur Verfügung gestellt. Dadurch wird es möglich, Informationen, die sonst nur unzusammenhängend vorliegen oder schwer zugänglich sind, in einem konsistenten System zu präsentieren.

  Die Gesundheitsberichterstattung des Bundes ist gemeinsame Aufgabe des Statistischen Bundesamtes und des Robert Koch-Instituts. Die Zusammenarbeit gewährleistet, dass über valide und aktuelle Daten hinaus fundierte statistische, medizinische und epidemiologische Fachkenntnisse für die Gesundheitsberichterstattung des Bundes genutzt werden können.

  Testen sie unser Angebot! Ihre Anregungen nehmen wir gerne entgegen.

Weitere Auskünfte erteilt: Michael Cordes, Telefon: (01888) 643-8116, E-Mail: michael.cordes@statistik-bund.de


ots-Originaltext: Statistisches Bundesamt
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an obigen Ansprechpartner oder an:


Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: