Statistisches Bundesamt

StBA: Trend zu größeren Betrieben im deutschen Hotelgewerbe

    Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, erhöhten die Betriebe des deutschen Hotelgewerbes (Hotels, Gasthöfe, Pensionen, Hotels garnis) von 1992 bis 2000 ihre Übernachtungskapazitäten um 23,0 % von 1,293 Mill. Betten auf 1,590 Mill.        Dabei steigerten die größeren Betriebe (100 oder mehr Betten) ihre

Kapazitäten mit + 52,9 % überdurchschnittlich. Ihr Anteil an der gesamten Übernachtungskapazität des deutschen Hotelgewerbes nahm in diesem Zeitraum von 29,6 % auf 36,7 % zu. Diese Entwicklung ging vor allem zu Lasten der kleineren Betriebe mit 9 bis 29 Betten, ihr Anteil an der gesamten Übernachtungskapazität ging in der Zeit von 1992 bis 2000 von 31,7 % auf 24,8 % zurück.

    Der Trend zu größeren Betrieben wird an den Übernachtungszahlen noch deutlicher. Von den 198,1 Mill. Übernachtungen im Jahr 2000 im deutschen Hotelgewerbe entfielen 45,9 % (91,0 Mill.) auf Betriebe mit 100 oder mehr Betten (1992: 61,2 Mill. Übernachtungen oder 35,1 %). Während der Anteil der mittleren Betriebsgrößenklasse mit 30 bis 99 Betten an der Gesamtzahl der Übernachtungen von 1992 (39,4 %) bis 2000 nur leicht auf 36,3 % zurückging, sank er bei den kleineren Betriebe mit 9 bis 29 Betten stärker (1992: 25,5 %; 2000: 17,8 %).

Weitere Auskünfte erteilt: Ulrich Spörel, Telefon: (0611) 75-2279, E-Mail: ulrich.spoerel@statistik-bund.de


ots Originaltext: Statistisches Bundesamt
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Rückfragen bitte an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: