Mobiles Internet bei 33 % der Unternehmen im Einsatz

   

Wiesbaden (ots) - Jedes dritte Unternehmen in Deutschland (33 %) stellt seinen Beschäftigten im Jahr 2012 tragbare Geräte mit mobiler Internetverbindung (beispielsweise Smartphones) zum Geschäftsgebrauch zur Verfügung. Das waren mehr als doppelt so viele Unternehmen wie im Jahr 2008, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mit.

85 % der Unternehmen verfügen mittlerweile über einen Internetzugang. Mehrheitlich nutzen Unternehmen dabei eine DSL-Breitbandverbindung (80 %). Ein mobiler Zugriff auf das Internet liegt allerdings stark im Trend.

Der Einsatz von Geräten mit mobilem Internetzugang ist in hohem Maße von der Unternehmensgröße abhängig: So sind von den kleinen Unternehmen mit 1 bis 9 Beschäftigten erst 31 % mit mobiler Internetverbindung ausgestattet. Von den Unternehmen mit 10 bis 49 Beschäftigten sind es knapp die Hälfte (48 %). Bei den größeren Unternehmen mit 50 bis 249 Beschäftigten stellen bereits 75 % und bei den Unternehmen mit 250 und mehr Beschäftigten sogar 91 % der Unternehmen ihren Beschäftigten tragbare Geräte mit mobiler Internetverbindung zur Verfügung.

Weitere Ergebnisse der aktuellen Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in Unternehmen sind unter www.destatis.de-> Publikationen erhältlich.

Die vollständige Pressemitteilung (inklusive PDF-Version) sowie weitere Zusatzinformationen und -funktionen, ist im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:

Armin Klose, Telefon: (0611) 75-8529, www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de