Statistisches Bundesamt

Umsatz im Dienstleistungsbereich im 3. Quartal 2011: + 6,3 % zum Vorjahr

Wiesbaden (ots) - Im dritten Quartal 2011 stieg der Umsatz in ausgewählten Dienstleistungsbereichen im Vergleich zum dritten Quartal 2010 nominal um insgesamt 6,3 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, nahm dabei der Umsatz im Wirtschaftsbereich Verkehr und Lagerei um 3,9 % und im Bereich Information und Kommunikation um 7,3 % zu. Bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen stieg er um 7,2 %. Am stärksten war die Zunahme bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen mit + 8,2 %. In diesem Bereich erzielten die Abteilung Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften mit + 10,2 % und die Abteilung Wach- und Sicherheitsdienste sowie Detekteien mit + 9,6 % die höchsten Umsatzzuwächse.

Gegenüber dem Vorquartal nahm der Umsatz in den betrachteten Wirtschaftsabschnitten im dritten Quartal 2011 saisonbereinigt insgesamt um 1,3 % zu. Die Umsätze bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen stiegen um 1,7 % und bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen um 1,4 %. Im Bereich Verkehr und Lagerei gab es ein Plus von 0,9 % und im Bereich Information und Kommunikation von 1,0 %.

Die Zahl der Beschäftigten in ausgewählten Dienstleistungsbereichen stieg im dritten Quartal 2011 gegenüber dem dritten Quartal 2010 insgesamt um 3,4 %. Im Wirtschaftsbereich Verkehr und Lagerei nahm die Beschäftigung um 3,3 % zu. In den Bereichen Information und Kommunikation sowie freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten um jeweils 2,2 %. Am stärksten war die Zunahme bei den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen mit + 4,9 %. Besonders hohe Zuwächse wies hier die Abteilung Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften mit + 10,5 % auf.

Im Vergleich zum Vorquartal blieb die Zahl der Beschäftigten im dritten Quartal 2011 unverändert (saisonbereinigt). Während die Beschäftigung im Bereich sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen leicht um 0,8 % sank, erhöhte sie sich bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen, im Bereich Verkehr und Lagerei sowie im Bereich Information und Kommunikation geringfügig um jeweils 0,6 %.

Weitere Ergebnisse und methodische Hinweise stehen auf den Internetseiten des Statistischen Bundesamtes zur Verfügung: www.destatis.de, Pfad: Weitere Themen --> Finanzdienstleistungen, Dienstleistungen --> Dienstleistungen.

Tiefer gegliederte Daten finden sich in den Tabellen Indizes des Umsatzes (47414-0001) und Indizes der Beschäftigung (47414-0008) in der Datenbank GENESIS-Online.

Eine zusätzliche Tabelle bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de.

Weitere Auskünfte gibt:
Dr. Jutta Oertel,
Telefon: (0611) 75-8580,
www.destatis.de/kontakt 

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de
Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: