Statistisches Bundesamt

Die kleinste Gemeinde Deutschlands liegt in Schleswig-Holstein

Wiesbaden (ots) - Mit gerade mal fünf Einwohnern ist Wiedenborstel in Schleswig-Holstein die kleinste Gemeinde Deutschlands. Dabei ist der Frauenanteil in Wiedenborstel hoch: Vier der fünf Einwohner sind laut Statistischem Bundesamt (Destatis) weiblich. Bei einer Fläche von 4,5 Quadratkilometern beträgt die Bevölkerungsdichte von Wiedenborstel somit 1,1 Einwohner je Quadratkilometer. Demgegenüber stellt Berlin mit einer Fläche von 891,5 Quadratkilometern und 3 431 675 Bewohnern nicht nur die einwohnerreichste, sondern mit 3 849 Einwohnern je Quadratkilometer auch die am dichtesten besiedelte Gemeinde Deutschlands. Zum Vergleich: Die Bevölkerungsdichte von Deutschland beträgt rund 230 Einwohner je Quadratkilometer. Die Daten basieren auf dem Gebietsstand am 31.12.2008. Weitere Informationen enthält der Auszug aus dem Gemeindeverzeichnis ("Jahresausgaben, 31.12.2008 - Jahr") auf der Homepage des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de, Pfad: Weitere Themen --> Regionales --> Gemeindeverzeichnis. Weitere Auskünfte gibt: Harry Krajzar, Telefon: (0611) 75-2875, E-Mail: gemeindeverzeichnis@destatis.de Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: