Statistisches Bundesamt

Zahl der binationalen Paare hat sich seit 1996 fast verdoppelt

    Wiesbaden (ots) - Im Jahr 2008 lebten knapp 1,4 Millionen deutsch-ausländische Paare in Deutschland. 1996 gab es nach Angaben des Statistischen Bundesamtes nur 723 000 binationale Paare. Das zeigen die Ergebnisse des Mikrozensus, der größten jährlichen Haushaltsbefragung in Europa. Als Paare zählen hier sowohl Ehepaare als auch nichteheliche Lebensgemeinschaften, die zusammen leben und einen gemeinsamen Haushalt führen.

    Bei 87% der insgesamt rund 21,0 Millionen in Deutschland lebenden Paare hatten im Jahr 2008 beide Partner die deutsche Staatsangehörigkeit. Der Anteil der binationalen Paare betrug 7%. Bei 6% der Paare besaßen beide Partner einen ausländischen Pass.

    1996 waren noch bei neun von zehn (90%) der insgesamt 21,4 Millionen Paare beide Partner Deutsche. Die deutsch-ausländischen Paare machten 3% und die ausländisch-ausländischen Paare 6% aller Paare aus.

    Weitere Informationen zu den Themen Haushalte und Familien stehen in der Datenbank GENESIS-Online kostenfrei zur Verfügung.

    Weitere Auskünfte gibt: Zweigstelle Bonn, Julia Weinmann, Telefon: (0228) 99 643-8707, E-Mail: mikrozensus@destatis.de

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: