Statistisches Bundesamt

Aktuell zur 63. IAA: Preise rund um das Auto

    Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, haben sich seit der letzten IAA im September 2007 die Preise rund um das Automobil deutlich geringer erhöht als die Verbraucherpreise insgesamt. Von September 2007 bis August 2009 stiegen die Preise für den Kauf und die Unterhaltung von Kraftfahrzeugen nur um 1,4% gegenüber einer durchschnittlichen Erhöhung der Verbraucherpreise insgesamt um etwa 3,0%.

    Diese Entwicklung ist vor allem auf die seit dem Herbst 2008 gesunkenen Kraftstoffpreise zurück zu führen. Während die Preise für Normal- und Superbenzin gegenüber September 2007 um etwa 1% sanken, war Diesel sogar um 5,5% billiger. Dagegen stiegen die Prämien in der Kraftfahrzeugversicherung um 4,5%. Die Anschaffung eines neuen PKW verteuerte sich von September 2007 bis August 2009 um nur 0,8%. Hierbei ist allerdings zu berücksichtigen, dass die verbesserte Sicherheits- und Serienausstattung als Qualitätsverbesserung nicht in die Berechnung der Preissteigerungsrate eingeht.

    Erfreulich für die Besucher der IAA: Die Eintrittspreise der IAA sind seit mehr als zehn Jahren stabil.

    Weitere Auskünfte gibt: Thomas Krämer, Telefon: (0611) 75-2959, E-Mail: thomas.kraemer@destatis.de

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: