Statistisches Bundesamt

Zahl der Woche - Produktion von Personenkraftwagen im vierten Quartal 2008 deutlich eingebrochen

    Wiesbaden (ots) - Die Produktion von Personenkraftwagen (Pkw) ist in Deutschland im vierten Quartal 2008 auf 1,26 Millionen Fahrzeuge eingebrochen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) aus Anlass der von 28. März bis 5. April in Leipzig stattfindenden Messe "Auto Mobil International" mitteilt, ist das die geringste in einem Vierteljahr hergestellte Stückzahl seit dem ersten Quartal 2002. Gegenüber dem dritten Quartal 2008 bedeutet dies einen Rückgang um 11,2%, gegenüber dem zweiten Quartal 2008 sogar um 23,8%. Damit hinterlässt die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise deutliche Spuren im deutschen Automobilbau.

    Der Rückgang zeigt sich besonders stark in den mengenmäßig bedeutsamsten Hubraumbereich von 1 500 bis 2 500 cm3. Wurden hier im zweiten Quartal noch etwas mehr als 546 000 Benzin-Pkw und 650 000 Diesel-Pkw hergestellt, waren es im vierten Quartal 2008 lediglich rund 399 000 Benzin-Pkw (- 27,0%) und rund 480 000 Diesel-Pkw (- 26,1%). Mit einem Minus von 11,2% vergleichsweise moderat war der Rückgang in diesem Zeitraum bei den kleineren Benzin-Pkw mit 1 000 bis 1 500 cm3 Hubraum, von denen im vierten Quartal etwa 143 000 Fahrzeuge hergestellt wurden.

    Weitere statistische Ergebnisse zur Produktion im Bergbau und im Verarbeitenden Gewerbe stehen kostenlos im Publikationsservice von Destatis zum Download bereit.

    Weitere Auskünfte gibt: Beate Bitsch, Telefon: (0611) 75-2912, E-Mail: produktionserhebungen@destatis.de

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: