Statistisches Bundesamt

Gastgewerbeumsatz im September 2008 real um 2,8% gesunken

    Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, setzten die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland im September 2008 nominal 0,3% und real 2,8% weniger um als im September 2007. Im Vergleich zum August 2008 war der Umsatz im Gastgewerbe im September 2008 nach Kalender- und Saisonbereinigung nominal 1,8% und real 2,4% niedriger.

    Im Vorjahresvergleich erzielten das Gaststättengewerbe (nominal - 1,3%, real - 3,6%) und das Beherbergungsgewerbe (nominal - 0,1%, real - 2,8%) im September 2008 niedrigere Umsätze, während bei den Kantinen und Caterern nominal und real mehr als im September 2007 umgesetzt wurde (nominal + 4,3%, real + 1,4%).

    Betrachtet man den gesamten Zeitraum von Januar bis September 2008 setzte das Gastgewerbe nominal 0,9% mehr und real 1,6% weniger um als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.

    Informationen zur Methodik der Monatserhebung enthalten der Qualitätsbericht sowie eine methodische Kurzbeschreibung der Online-Fassung dieser Pressemitteilung, die jeweils auf der Internetseite von Destatis unter www.destatis.de zur Verfügung stehen.

    Kostenlose Ergebnisse zum Gastgewerbe in tiefer Wirtschaftsgliederung können beim Publikationsservice von Destatis unter www.destatis.de/publikationen, Suchwort "Gastgewerbe" (Fachserie 6, Reihe 7.4) bezogen werden.

    Lange Zeitreihen zum Gastgewerbe enthält die online Datenbank GENESIS-Online.

    Zwei Tabellen bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de.

    Weitere Auskünfte gibt: Otfried Rörig, Telefon (0611) 75-24 30, E-Mail: gastgewerbe@destatis.de

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: