Statistisches Bundesamt

1. Quartal 2007: Fast 10% mehr Fluggäste mit Auslandsziel

    Wiesbaden (ots) - In den ersten drei Monaten des Jahres 2007 flogen 19,5 Millionen Passagiere von deutschen Flughäfen ab. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren dies 7,2% mehr als im ersten Quartal 2006.

    Die Zahl der Fluggäste mit Auslandsziel erreichte 13,8 Millionen. Das waren 1,2 Millionen oder 9,9% mehr Passagiere als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Ein solches Volumen wurde für die ersten drei Monate eines Kalenderjahres erstmalig erreicht. Die Zahl der Inlands-Passagiere stieg gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um 1,3% auf 5,7 Millionen; auch dies ist die höchste Passagierzahl im ersten Quartal eines Kalenderjahres.

    In europäische Zielgebiete flogen von Januar bis März 2007 10,3 Millionen Fluggäste (+ 10,0%). Für das von Deutschland aus am häufigsten angeflogene Land Spanien wurden 2,0 Millionen Passagiere (+ 8,0%) gezählt, wobei die Kanaren auf 0,7 Millionen (+ 0,4%) und die Balearen auf 0,5 Millionen (+ 6,2%) Fluggäste kamen. Die Steigerungsraten für das Vereinigte Königreich (1,3 Millionen) und für Italien (1,1 Millionen) lagen mit 3,3% beziehungsweise 4,3% deutlich unter dem Wachstum des gesamten Auslandsluftverkehrs. Zweistellige, überdurchschnittliche Zuwachsraten erzielten als Flugziel Frankreich (0,8 Millionen; + 13,9%), die Türkei (0,7 Millionen; + 10,2%), Österreich (0,6 Millionen; + 11,5%), die Schweiz (0,6 Millionen; + 15,9%) und Polen (0,3 Millionen; + 19,0%).

    Nach Afrika flogen 0,7 Millionen (+ 11,9%) Passagiere. Dies ist in erster Linie auf die Entwicklung für das hier aufkommensstärkste Land Ägypten (0,3 Millionen; + 22,3%) zurückzuführen. Südafrika (0,1 Millionen) erhöhte sein Ergebnis um 4,1%, nach Tunesien (0,1 Millionen) flogen 7,2% weniger Personen.

    Nach Amerika reisten im ersten Quartal 2007 1,4 Millionen Passagiere (+ 4,8%). Dabei erhöhten die USA als das bedeutendste Zielland außerhalb von Europa ihr Ergebnis um 11,5% auf 1,0 Millionen Fluggäste. Nach Kanada (0,1 Millionen) stieg das Passagiervolumen um 2,6%, für die Dominikanische Republik (0,1 Millionen) sank es hingegen um 3,1%.

    Flüge nach Asien bleiben im Trend: Mit 1,5 Millionen Passagieren konnte Asien wie im ersten Quartal 2006 die höchste Zuwachsrate (+ 13,5%) unter den Kontinenten verbuchen. Nach China (0,2 Millionen), dem bedeutendsten Zielland in Asien, flogen 26,0% mehr Personen. Nach Indien (0,2 Millionen) erhöhte sich die Passagierzahl um 15,5%. Thailand (0,2 Millionen) lag um 1,7% über dem Vorjahresstand und Japan (0,1 Millionen) kam auf ein Plus von 3,6%.


                         Reiseverkehr auf deutschen Flughäfen
                                 - Einsteigende Passagiere -


                                                  Januar bis März
      Zielgebiet                          2007            2006            Veränderung
                                                                                            in %
                                                  1.000 Passagiere


Einsteigende
Passagiere insgesamt                 19.519         18.202                7,2

    mit Flugziel in/im:


Deutschland                                 5.704          5.631                1,3


Ausland                                      13.814         12.571                9,9


Europa                                        10.285          9.352              10,0
    Spanien                                  2.017          1.868                8,0
        Balearen                                 513              483                6,2
        Kanaren                                  711              708                0,4
    Vereinigtes Königreich          1.283          1.242                3,3
    Italien                                  1.056          1.013                4,3
    Frankreich                                 793              697              13,9
    Türkei                                        697              633              10,2
        Antalya                                  286              264                8,4
    Österreich                                 618              554              11,5
    Schweiz                                      597              515              15,9
    Niederlande                                295              290                1,8
    Polen                                         270              227              19,0
    Schweden                                    256              240                7,0


Afrika                                            660              590              11,9
    Ägypten                                      306              250              22,3
    Südafrika                                  108              104                4,1
    Tunesien                                      79                85            - 7,2
    Marokko                                        43                40                9,2
    Kenia                                          24                22                8,3


Amerika                                        1.370          1.308                4,8
    USA                                            961              862              11,5
    Kanada                                        125              122                2,6
    Dominikanische Republik              78                81            - 3,1
    Mexiko                                         49                45                7,8


Asien                                          1.485          1.308              13,5
    China (ohne Hongkong)                174              138              26,0
    Indien                                        162              140              15,5
    Thailand                                    160              158                1,7
    Japan                                         121              116                3,6
    Singapur                                      90                90                0,3
    Hongkong                                      80                66              20,0
    Israel                                         77                74                3,3


Australien/Ozeanien                         14                13                8,8

Weitere Auskünfte gibt: Lothar Fiege, Telefon: (0611) 75-2391, E-Mail: luftverkehr@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt
Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: