TUI Deutschland GmbH

TUI expandiert mit eigenen Hotelmarken und -konzepten in Asien

Hannover/Le Morne (ots) - Massiver Ausbau des Drei-Sterne-Segments unter der Marke TUI - Größtes Städte- und Fernreisen-Programm aller Zeiten - 75.000 Hotels buchbar - Südafrika und Namibia im Trend - Mehr nachhaltige Ausflüge - Neu: spezielle Angebote für Wintergenießer - Stabile Preise und hohe Ermäßigungen für Frühbucher

TUI Kunden können im kommenden Winter aus einer nie dagewesenen Vielfalt wählen: Neben zehn neuen Häusern der Hotelmarken und -konzepte TUI Blue, RIU, Sensimar, Family Life und Best Family wird in den Baderegionen vor allem das hochwertige Drei-Sterne-Segment sowie das Angebot an Apartments erheblich erweitert. "Im Premium- und Luxusmarkt sind wir bereits heute mit großem Abstand die Nummer eins, jetzt streben wir mit unserer Kernmarke TUI auch im mittleren Marktsegment die Marktführerschaft an", sagte Sebastian Ebel, Vorsitzender der Geschäftsführung der TUI Deutschland, anlässlich der Vorstellung der neuen Reiseprogramme für den Winter 2016/17. Deutlich umfangreicher werden auch die Flug- und Hotelangebote für Fernziele und Städtereisen. Insgesamt sind im Winter weltweit 75.000 Häuser buchbar, dreimal so viele wie im Jahr zuvor. Damit hat TUI in Deutschland das größte Angebot im Markt.

Marktanteilsgewinne in Deutschland

Im laufenden Touristikjahr baut TUI in einem insgesamt rückläufigen Markt ihre Position als größter deutscher Veranstalter weiter aus. Der Marktanteil wächst aktuell um rund einen Prozentpunkt auf 21,6 Prozent. Einer schwächeren Nachfrage für Reisen nach Ägypten, Tunesien und in die Türkei stehen starke Zuwächse für viele andere Länder und Segmente gegenüber: Insbesondere Spanien, Italien, Kroatien, Portugal und Griechenland, aber auch die fernen Ziele Mexiko, Mauritius und Südafrika entwickeln sich gut. Stark nachgefragt sind zudem alle Autoreiseziele, die Wohnmobile von TUI Camper sowie das Ferienhaus-Segment, in dem TUI über das neue Portal TUIvillas.com über 300.000 Häuser und Wohnungen anbietet.

Wachstumsmärkte der Zukunft

Mauritius gehört zu den Wachstumsmärkten der Zukunft. TUI Deutschland verzeichnet hier aktuell ein Buchungsplus von rund 50 Prozent. Erst vor gut einem Jahr hatte die TUI Group auf dem Inselstaat im Indischen Ozean zwei Häuser der Hotelbeteiligung RIU eröffnet. Zur Wintersaison kommt mit dem Paare-Konzept Sensimar Lagoon ein weiteres TUI Hotel auf Mauritius hinzu. Auch in asiatischen Ländern sieht Ebel noch großes Wachstumspotenzial, insbesondere für die eigenen Hotelmarken und -konzepte. RIU und Robinson planen in den nächsten beiden Jahren Neueröffnungen auf den Malediven, im Juni startet das erste RIU Haus auf Sri Lanka und pünktlich zum Winter wird das neue TUI Konzepthotel Family Life im thailändischen Khao Lak fertig. Weitere interessante Wachstumsmärkte sind Mittel- und Südamerika, die zu Afrika gehörenden Kapverdischen Inseln sowie in Europa beispielsweise Kroatien, Portugal und Zypern.

Mehr Fernreisen - Südafrika und Namibia im Trend

In den Wintermonaten zieht es die Deutschen vor allem in die Ferne. Daher baut TUI Deutschland das Angebot an Reisen in ferne Länder konsequent weiter aus. Urlauber können im Winter unter 15.000 Hotels, 570 Rundreisen sowie über 5.100 Zusatzleistungen wie Ausflügen und Transfers wählen. Das Angebot an Linien- und Charterflügen ist so groß wie nie. Neu ist ein eigener Katalog mit Rundreisen und Hotels in Lateinamerika. "Eine besonders starke Nachfrage erwarten wir für Südafrika und Namibia", sagte Oliver Dörschuck, touristischer Geschäftsführer der TUI Deutschland. Das Angebot werde um 60 Prozent erweitert, Urlauber könnten jetzt aus über 1.000 Hotels und zwölf Rundreisen wählen.

Authentische Erlebnisse werden wichtiger

Individualität, Nachhaltigkeit und authentische Erlebnisse sind bei Rundreisen und Ausflügen zunehmend wichtige Kriterien. Daher wird das Angebot an exklusiven und nachhaltigen Ausflugsprogrammen unter dem Namen "TUI Collection" weiter ausgebaut. Über 100 Angebote in elf Destinationen stehen im Winter zur Auswahl. Für alle gilt: Die lokale Bevölkerung und die Region profitieren davon. Beispielsweise in Mexiko, wo interessierte Urlauber gemeinsam mit den Nachkommen der Maya traditionelle Gerichte kochen können.

Über 700 Häuser auf den Kanaren

Mehr als jeder dritte TUI Urlauber fliegt im Winter auf die Kanaren. "Aufgrund der schwächeren Nachfrage für Ägypten und Tunesien erwarten wir hier weitere Zuwächse", ist sich Oliver Dörschuck sicher. Das Angebot wird um 40 Prozent auf über 700 Häuser aufgestockt. Der Schwerpunkt der Expansion liegt auf Fuerteventura, wo vor allem Apartments und qualitativ hochwertige Drei-Sterne-Hotels ins Programm kommen. Immer beliebter wird auch das weiter südlich liegende Insel-Archipel der Kapverden. TUI bietet im Winter Direktflüge zu den Hauptinseln Boavista und Sal an und eröffnet hier mit dem Fünf-Sterne-Hotel Sensimar Cabo Verde das erste Haus des erfolgreichen Paare-Konzeptes.

Zu "Kloppo" nach Liverpool - Städtereisen im Aufwind

Mit dem zunehmenden Angebot an weltweiten Flugzielen wächst auch die Nachfrage nach Städtereisen. TUI stellt sich mit dem größten Angebot aller Zeiten darauf ein: mit 10.000 Hotels, 8.000 Flugverbindungen, 50.000 Veranstaltungen und 1.000 Ausflügen. Zum neuen Programm gehören neben den weltweit beliebtesten Metropolen auch die europäischen Kulturhauptstädte San Sebastian und Breslau sowie in 2017 Aarhus und Paphos. Auch kurzfristig entstehende Trends werden aufgegriffen. Ein Beispiel: Nach dem Amtsantritt von Jürgen Klopp als neuem Trainer des FC Liverpool stieg die Nachfrage nach Reisen in die Stadt im Nordwesten Englands spürbar an. TUI reagierte sofort und machte Flüge und Unterkünfte innerhalb von 48 Stunden buchbar.

Neu: Wintersportangebote für Genießer

Aktuellen Studien zufolge gibt es in den Wintermonaten einen Trend zum Erholungsurlaub in den Bergen. Für Wintersportler und die sogenannten "Wintergenießer" baut TUI daher das Angebot um 20 Prozent aus: Zum Programm gehören Winter- und Schneeschuhwanderungen, Kutschfahrten, Wellnesstage und eine gute regionale Küche. Um dem zunehmenden Wunsch nach mehr Individualität gerecht zu werden, wurden vor allem Chalets und Chalet-Dörfer ins Angebot aufgenommen.

Reisepreise bleiben im Winter stabil

Deutsche Urlauber können sich im Winter über stabile Reisepreise freuen. Wer seine Reise im Frühbucherzeitraum bucht, kann bei der Unterkunft bis zu 60 Prozent pro Person und Nacht sparen. In ausgewählten Hotels sind zusätzliche Rabatte von bis zu 100 Euro pro Person möglich. Sie gelten für Paketbuchungen bis 31. August. Familien profitieren noch bis Ende August von attraktiven Kinderfestpreisen ab 299 Euro auf der Fernstrecke. Die ermäßigten Preise für Kinder von zwei bis elf Jahren gelten in ausgewählten Hotels im Paket mit Eurowings-Flügen von Köln-Bonn nach Phuket, Punta Cana, Puerto Plata, Cancún, Varadero oder Mauritius.

Diese Meldung sowie Fotos finden Sie auch unter www.tuigroup.com

Die TUI Deutschland GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der TUI Group, des weltweit führenden Touristikkonzerns mit Sitz in Deutschland. Neben der Kernmarke TUI gehören zahlreiche andere bekannte Reiseveranstalter und Marken wie 1-2-FLY, airtours und L'tur, die Ferienfluggesellschaft TUIfly sowie Spezialisten wie Gebeco und Berge & Meer zur deutschen TUI Unternehmensgruppe. Damit deckt TUI die gesamte Bandbreite an Reisen von Premium über individuell bis günstig ab.

TUI bietet für seine 30 Millionen Kunden Services aus einer Hand. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette findet sich unter dem Dach des Konzerns wieder. Dazu gehören international führende Veranstaltermarken, 1.800 Reisebüros in Europa, sechs europäische Fluggesellschaften mit mehr als 130 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und über 300 eigene Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU und Robinson sowie eine eigene Kreuzfahrtsparte. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland. Der Konzern beschäftigt 76.000 Mitarbeiter in 130 Ländern. Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tuigroup.com.

Pressekontakt:

Mario Köpers, Telefon +49(0)511 567-2100
Anja Braun, Telefon +49(0)511 567-2102
Original-Content von: TUI Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TUI Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: