Verkehrsunfall in Ägypten: TUIfly Crew betroffen

Hannover (ots) - Hannover/Hurghada, 2. Dezember 2012. Bei dem schweren Verkehrsunfall in Ägypten sind vier Mitarbeiter von TUIfly ums Leben gekommen. Zwei weitere befinden sich mit schweren Verletzungen in einem ägyptischen Krankenhaus. Sie sollen aber nach ersten Informationen nicht in Lebensgefahr sein und sind ansprechbar.

TUIfly hat sofort nach Bekanntwerden des Unglücks den Krisenstab einberufen und ein Care Team nach Ägypten geschickt, das sich um die verletzten Mitarbeiter kümmert. Der Rücktransport erfolgt, sobald die Ärzte dafür grünes Licht gegeben haben.

Laut Polizeiangaben ereignete sich der Unfall in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Zwei Kleinbusse sind etwa 40 Kilometer von Hurghada entfernt frontal zusammen geprallt. Warum dies geschah, darüber liegen derzeit noch keine konkreten Informationen vor. In einem der Busse saßen insgesamt acht Personen: Neben dem ägyptischen Busfahrer und einer Begleitperson befand sich eine sechsköpfige Crew von TUIfly an Bord des Fahrzeugs. Diese war auf dem Weg vom Crewhotel zum Flughafen Hurghada. Neben den vier Crew-Mitgliedern verstarb auch ein ägyptischer Mann, der die Mitarbeiter von TUIfly zum Flughafen begleiten sollte.

Dieter Nirschl, Vorsitzender der Geschäftsführung von TUIfly: "Wir sind fassungslos und schockiert. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der Verstorbenen. Wir tun alles, um ihnen und den beiden verletzten Kollegen zu helfen."

Diese Meldung finden Sie im Internet unter www.tuifly.com

Pressekontakt:

Jan Hillrichs, Telefon +49(0)511 9727-124 

Das könnte Sie auch interessieren: