Deutsche Bahn AG

Bahn gibt grünes Licht für weitere DB Lounges
DB-Vorstand beschließt neue Standorte - Flächendeckendes Angebot für 1. Klasse-Kunden - Zehn weitere Städte werden geprüft

    Frankfurt a. M. (ots) - Die Bahn baut den Service für ihre besten
Kunden aus. Der DB-Vorstand gab jetzt grünes Licht für sieben neue DB
Lounges in allen wichtigen Knotenpunkten des Fernverkehrs. Bis zum
Jahr 2004 entstehen in Berlin Zoo und in den Hauptbahnhöfen von
Hamburg, München, Nürnberg, Düsseldorf, Dortmund und Bremen exklusive
Wartebereiche für 1. Klasse-Reisende und Teilnehmer am neuen
Statuskundenprogramm "bahn.comfort".
    
    Mit der flächendeckenden Ausdehnung des DB Lounge-Programms
reagiert die Bahn auf die hohe Akzeptanz dieses 1998 in Frankfurt am
Main und Leipzig eingeführten Angebotes, das inzwischen auf Köln,
Hannover, Mannheim, den Fernbahnhof am Frankfurter Flughafen und
Stuttgart ausgedehnt wurde.
    
    In die Realisierung der sieben neuen Standorte werden über 3
Millionen Euro investiert. Darin eingeschlossen ist auch die
Erweiterung der DB Lounges in Köln und Frankfurt am Main, wo aufgrund
der Neubaustrecke Köln-Rhein/Main von der zweiten Jahreshälfte 2002
an mit einer wesentlich höheren Nachfrage zu rechnen ist. Die
Erweiterung der beiden DB Lounges wird bis Ende 2002 abgeschlossen
sein.
    
    Von den sieben neuen Standorten werden drei - München, Bremen und
Nürnberg - noch in diesem Jahr eröffnet. 2003 sollen Hamburg, Berlin
Zoo und Düsseldorf folgen, die Eröffnung in Dortmund ist für 2004
geplant. Nach Vollendung dieses Investitionsprogramms mit bundesweit
insgesamt 14 DB Lounges wird die Bahn etwa 56 Prozent ihrer 1.
Klasse-Kunden erreichen. Die Realisierung der zehn weiteren
geplanten DB Lounges wird diesen Anteil auf 70 Prozent steigern.
    In zehn weiteren Knotenpunkten des DB-Fernverkehrs beginnen jetzt
ebenfalls konkrete Planungen für DB Lounges. Dazu zählen Berlin
Lehrter Bahnhof als künftiger Hauptbahnhof der Bundeshauptstadt (ab
2006), ferner Karlsruhe, Kassel-Wilhelmshöhe, Bonn, Duisburg,
Würzburg, Mainz, Münster/Westf., Essen und Dresden.
    
    Das Programm "DB Lounge" spielt eine zentrale Rolle im
Kundenbindungsprogramm der Deutschen Bahn. Die hohe Attraktivität des
ICE und anderer schneller Fernzüge wird wirksam flankiert durch
attraktive Wartebereiche, in denen Geschäftsreisende und
anspruchsvolle Stammkunden ein niveauvolles und entspannendes
Ambiente genießen.
    
    Bequeme Sessel, Tageszeitungen, kostenlose Softdrinks und
Heißge-tränke sowie - an zentralen Standorten - Konferenzräume runden
den Service in den DB Lounges ab. Die DB Lounges sind täglich vom
frühen Morgen bis zum späten Abend geöffnet und kostenlos zugänglich
für alle DB-Kunden im Besitz eines 1. Klasse-Tickets. Von Dezember an
gilt dies auch für Vielfahrer in der 2. Klasse, die sich für das neue
DB-Statuskun-denprogramm "bahn.comfort" qualifiziert haben.
    
    Der DB-Vorstand ist davon überzeugt, dass die Investitionen in ein
flächendeckendes Netz von DB Lounges geeignet sind, die Position der
Bahn im Wettbewerb mit Flugzeug und Auto maßgeblich zu stärken.
Außerdem steigert das neue Service-Angebot in den Knotenpunkten die
Attraktivität der 1. Klasse für Reisende im Fernverkehr.
    
ots Originaltext: Deutsche Bahn AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Gunnar Meyer
Sprecher Personenverkehr
Tel.: 0 69/2 65-77 07
Fax: 0 69/2 65-76 26
E-Mail: medienbetreuung@bku.db.de
Internet: http://www.bahn.de

Claudia Wachowitz
stellv. Sprecherin Personenverkehr
Tel.: 0 69/2 65-67 14
Fax:  0 69/2 65-76 26

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Bahn AG

Das könnte Sie auch interessieren: