Deutsche Bahn AG

Zu dem Brief von Dr. Thilo Sarrazin an den Aufsichtsrat der DB Netz AG erklärt der Aufsichtsratsvorsitzende Hartmut Mehdorn:

    Berlin (ots) - Der auf Öffentlichkeit ausgerichtete Brief von
Herrn Sarrazin an den Aufsichtsrat der DB Netz AG verdeutlicht, warum
die Bahn sich von Herrn Sarrazin trennen musste. Wenn es noch eines
Beweises der Illoyalität von Herrn Sarrazin bedurft hätte, dann ist
es dieser Brief.
    
    Die Bahn trägt ihre Planung im Aufsichtsrat und nicht in der
Öffentlichkeit vor. Dabei wurden und werden die Aufsichtsgremien über
die in jeder längerfristigen Planung enthaltenen Risiken ausführlich
informiert. Insofern ist der Eindruck des Verschweigens, den Herr
Sarrazin erwecken will, bösartig. Dies umso mehr, als Herr Sarrazin
für Bauplanung und -überwachung ebenso verantwortlich war wie für den
Mittelabfluss und alle Möglichkeiten hatte, die Dinge zu verbessern.
    
    
ots Originaltext: Deutsche Bahn AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Dieter Hünerkoch
Leiter Kommunikation
Tel.: 0 30/2 97-6 11 30

Uwe Herz    
Stellv. Konzernsprecher
Tel.: 0 30/2 97- 6 11 28
Tel. am Wochenende: 01 74 - 3 02 90 00

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Bahn AG

Das könnte Sie auch interessieren: