Deutsche Bahn AG

Deutsche Bahn investiert in neue Fahrzeuge und Werkstattinfrastruktur für Ausschreibung im Rhein-Neckar-Gebiet

Berlin (ots) - Die Bahn wird bei einem Erfolg im Ausschreibungsverfahren Rhein-Neckar über 370 Millionen Mark in bis zu 40 neue elektrische Triebzüge und in die Erweiterung vorhandener Werkstattinfrastruktur investieren. Die Investitionen, denen der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn heute in Berlin zustimmte, stehen im Zusammenhang mit der bisher größten öffentlichen europaweiten Ausschreibung von Nahverkehrsleistungen der Regional-/S-Bahn Rhein-Neckar. Für die Instandhaltung der Triebwagen sollen die vorhandenen Werkstattanlagen in Ludwigshafen ausgebaut werden. Die DB Regio AG, die Nahverkehrssparte der Deutschen Bahn, hat am vergangenen Dienstag ein Angebot für die S-Bahn Rhein-Neckar abgegeben und will in einem integrierten Verkehrskonzept für die Region Rhein-Neckar einen zukunftsfähigen Nahverkehr schaffen. Im Falle einer Zu-schlagserteilung strebt DB Regio eine Zusammenarbeit mit den kommunalen Verkehrsbetrieben der Städte Heidelberg, Ludwigshafen und Mannheim an. Die Investitionen sind erforderlich, um Kriterien der Ausschreibung zu erfüllen. ots Originaltext: Deutsche Bahn AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Dieter Hünerkoch Leiter Kommunikation T.: 0 30/2 97-6 11 30 F.: 0 30/2 97-6 19 19 Kornelia Kneissl Sprecherin Personenverkehr T.: 0 69/2 65-77 07 F.: 0 69/2 65-76 26 E-mail: medienbetreuung@bku.db.de Internet: http://www.bahn.de Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: