Bundeszahnärztekammer

Senioren mit Pflegebedarf brauchen Unterstützung bei der Mundpflege
Bundeszahnärztekammer zum Internationalen Tag der älteren Menschen am 01. Oktober

Berlin (ots) - Ältere Menschen mit Pflegebedarf sind häufig nicht mehr in der Lage, die tägliche Zahn- und Mundpflege alleine vorzunehmen. Deshalb sind sie auf Hilfe von pflegenden Angehörigen oder Pflegepersonal angewiesen. Darauf verweist die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) anlässlich des Internationalen Tags der älteren Menschen am 01. Oktober.

Zur Unterstützung der Pflegenden hat die BZÄK gemeinsam mit dem Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) zwölf Erklärvideos produziert, die Hinweise zur Mund- und Zahnpflege bei Menschen mit Pflegebedarf geben. Die Filme sind unter YouTube => Bundeszahnärztekammer zu finden. Zudem hat die BZÄK Hinweis-Kärtchen auf die Filme erstellt, die in Praxen, Pflegeeinrichtungen oder auch an pflegende Angehörige verteilt werden können. Die Kopiervorlage der Kärtchen ist auf der BZÄK-Website zu finden: http://ots.de/HaaTc

"Nach Angabe der Vereinten Nationen (UN) sind bereits heute fast 700 Millionen Menschen 60 Jahre oder älter - mit stark steigender Tendenz. Zum Internationalen Tag der älteren Menschen möchte die Bundeszahnärztekammer darauf aufmerksam machen, dass vor allem pflegebedürftige Senioren mit ihren spezifischen Bedürfnissen und gesundheitlichen Herausforderungen unsere Unterstützung benötigen. Durch die Filme mit Tipps für die Mundpflege wollen wir dazu einen Beitrag leisten", so BZÄK-Vizepräsident Prof. Dr. Dietmar Oesterreich.

Der Erhalt der Mundgesundheit auch im höheren Alter ist nicht nur bedeutsam für die Bewahrung der Lebensqualität, sondern auch für die Gesamtgesundheit. Denn Erkrankungen im Mund können negativen Einfluss auf beispielsweise Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben. Deshalb ist Mundpflege in jedem Alter wichtig.

Pressekontakt:

Dipl.-Des. Jette Krämer, Telefon: +49 30 40005-150,
E-Mail: presse@bzaek.de

Original-Content von: Bundeszahnärztekammer, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeszahnärztekammer

Das könnte Sie auch interessieren: