Rheinische Post

Rheinische Post: Kommunale Aktionäre von RWE drängen auf sichere Dividendenzahlung in 2018

Düsseldorf (ots) - Obwohl RWE voraussichtlich rund 1,7 Milliarden Euro an bezahlter Brennelementesteuer zurückerhalten wird, akzeptieren die kommunalen Aktionäre weiterhin, dass es dieses Jahr keine Dividende geben wird. Dies sagte Günther Schartz - RWE-Aufsichtsrat und als Landrat des Landkreises Trier-Saarburg Vorsitzender der Verbandes kommunaler Aktionäre bei RWE - der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Das Unternehmen muss stabil aufgestellt sein, dafür soll das Geld genutzt werden", sagt er. Schartz erklärte, die Rückzahlung solle helfen, 2018 auch wirklich eine Dividende auszuschütten. "Mit der Kapitalzufuhr aus der Brennelemente-Steuer wird es einfacher für RWE, die für 2018 angepeilte Dividende von 50 Cent auch wirklich zu zahlen."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: