Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Horror ist kein Spaß = Von Christian Schwerdtfeger

Düsseldorf (ots) - Lustig ist das alles schon lange nicht mehr. Die Attacken der sogenannten Horrorclowns, die derzeit bundesweit jede Nacht Passanten bedrohen, sind makaber und alles andere als harmlos. Mit der Zunahme der Fälle hat sich auch die Qualität der Attacken verändert, vom gruseligen Spaß zur gefährlichen Straftat. Was möglicherweise mal als Ulk angefangen haben mag, ist somit längst bitterer Ernst geworden. Denn Spaß hört allerspätestens bei Gewalttätigkeiten auf. Wenn selbst Kinder und Jugendliche verletzt werden, ist eine Grenze überschritten. Doch es steht zu befürchten, dass diese Art von Übergriffen bis zur Halloween-Nacht weiter zunehmen wird. Zumal es der Polizei weitestgehend unmöglich ist, das unheimliche Treiben zu unterbinden. Man kann das Tragen von Clowns-Masken schließlich nicht verbieten oder gar unter Strafe stellen. Es bringt auch nichts, an die Vernunft dieser Chaoten im Clownsgewand zu appellieren. Man kann nur hoffen, dass die Polizei möglichst viele Täter ermittelt und die Justiz sie konsequent bestrafen wird.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: