Rheinische Post

Rheinische Post: Jede dritte teilzeitbeschäftigte Frau will beruflich vorankommen
Neue Umfrage im Auftrag des Familienministeriums

Düsseldorf (ots) - Jede dritte Frau in einem Teilzeitjob hat anspruchsvolle berufliche Ziele für ihre Zukunft. Das geht aus einer aktuellen Repräsentativbefragung von 2000 teilzeitbeschäftigten Frauen im Auftrag des Bundesfamilienministeriums hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe) vorliegt. Demnach wollen 15 Prozent der Frauen in Teilzeit Karriere machen. Unter den teilzeitbeschäftigten Akademikerinnen ist es sogar jede Vierte. 59 Prozent der Frauen wünschen sich der Umfrage zufolge ein gesetzliches Rückkehrrecht von Teilzeit auf Vollzeit. 16 Prozent würden nach der Umfrage, die das Berliner Delta-Institut für Sozial- und Ökologieforschung im Spätsommer durchgeführt hat, schon jetzt gern Vollzeit arbeiten. Der durchschnittliche Erwerbsumfang der Frauen liege bei 21,5 Stunden pro Woche, die Wunscharbeitszeit deutlich höher bei 23,8 Stunden. 34 Prozent würden mehr Stunden arbeiten. "Arbeiten in Teilzeit muss einen höheren Stellenwert bekommen - auch in Führungspositionen", sagte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) der "Rheinischen Post". Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat für diesen Mittwoch zu einer Konferenz "Frauen in Führungspositionen" ins Kanzleramt eingeladen.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: