Rheinische Post

Rheinische Post: Evonik schaut sich weiter nach Übernahmen um - auch bei möglichen Verkäufen von Dow/Dupont

Düsseldorf (ots) - Der Chemiekonzern Evonik schaut sich weiter nach Übernahme-Objekten um. "Der Wettbewerb nimmt zu, China und andere Länder holen weiter auf. Und die extrem niedrigen Zinsen heizen die Übernahmen zusätzlich an. Ich bekomme immer wieder Analysen, in denen mir Berater diesen oder jenen großen Deal vorschlagen", sagte Evonik-Chef Klaus Engel der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Auf die Frage, ob Evonik Interesse an Beteiligungen hat, die Dow und Dupont im Zuge ihrer Fusion aus Kartellgründen womöglich verkaufen müssen, sagt er: "Da schauen jetzt sicher alle genau hin." Interesse an möglichen Verkäufen von Bayer/Monsanto verneinte Engel: "Das Agrarchemie-Geschäft spielt für uns fast keine Rolle." Zugleich betonte er: "Größe allein ist kein Ziel. Eine Übernahme nur um der Übernahme willen wird es mit mir nicht geben. Da bleibe ich vorsichtiger Kaufmann."

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: