Rheinische Post

Rheinische Post: Menschenrechtsausschuss-Vorsitzender Brand: "Inferno in Aleppo ist zum Heulen"

Düsseldorf (ots) - Der Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses im Bundestag, Michael Brand (CDU), hat eine Schutzzone nördlich von Aleppo für die Zivilbevölkerung gefordert. "Das Inferno in Aleppo ist zum Heulen", sagte Brand der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). "Und jeder, der nur ein Stück Menschlichkeit im Frack hat, darf nicht länger Taktieren mit Hunderttausenden von Menschenleben." Wenn sogar bunkerbrechende Bomben gegen Menschen eingesetzt würden, "darf es kein Tabu sein, schnellstmöglich darüber in Verhandlungen zu treten, ob man nördlich von Aleppo eine Schutzzone für die leidenden Menschen einrichten kann - dazu gehört die Frage der Absicherung und das Fernhalten extremistischer Gruppen wie IS und anderen." Brand forderte zudem "dringend" eine Flugverbotszone über Syrien.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: