Rheinische Post

Rheinische Post: Kurz fordert neuen Flüchtlingspakt ohne Türkei

Düsseldorf (ots) - Österreichs Außenminister Sebastian Kurz hat einen europäischen Flüchtlingspakt ohne Hilfe der Türkei gefordert. "Ein selbstbewusstes, starkes Europa muss seine Grenzen selbst schützen können. Ein solcher Plan sollte uns schnell gelingen", sagte Kurz der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Dazu gehöre eine gemeinsame Grenzschutz- und Küstenwache, eine klare Entscheidung, dass die ankommenden Flüchtlinge dort festgehalten würden, wo sie ankommen, und klare Abmachungen mit den Herkunftsländern. Herkunftsländer, die keine abgelehnten Asylbewerber zurücknehmen wollen, müssten stärker unter Druck gesetzt werden. "Der Stopp von allen finanziellen Zuwendungen muss als Drohung auf dem Tisch liegen. Die EU muss nicht nur für ihre Grundwerte, sondern auch für ihre Interessen einstehen."

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: