Rheinische Post

Rheinische Post: NRW-Justizminister Thomas Kutschaty will nach Anschlägen das Asyl- und Aufenthaltsrecht überprüfen lasssen

Düsseldorf (ots) - NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) befürwortet zu prüfen, ob "ein verschärftes Asyl- und Aufenthaltsrecht" sinnvoll wäre, um weitere Anschläge zu verhindern. "Die erschütternden Ereignisse von Würzburg, München, Reutlingen und Ansbach haben die Frage aufgeworfen, ob sich solche Taten durch ein verschärftes Asyl- und Aufenthaltsrecht zukünftig verhindern lassen können. Dies wird in den nächsten Wochen vor allem von den zuständigen Sicherheits- und Innenbehörden zu prüfen sein", sagte Kutschaty gegenüber der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Der Bund solle mit den Herkunftsländern Möglichkeiten vereinbaren, um Abschiebungen zu erleichtern.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: