Rheinische Post

Rheinische Post: Wir brauchen die Briten

Düsseldorf (ots) - Kommentar von Martin Kessler

Die Haltung der Kontinentaleuropäer gegenüber den Briten ist ambivalent. Die Verhandlungen mit Londons Premierminister David Cameron über eine Einschränkung der Sozialleistungen für EU-Bürger fördern schnell die Reaktion: Wenn es den Briten nicht passt, können sie ja gehen. Das Gegenteil ist richtig. Ohne Großbritannien wäre die Europäische Union auf Dauer zum Scheitern verurteilt. Deutschland wäre so etwas wie ein machtloser Hegemon, der im Dauerclinch entweder mit den Süd- oder Osteuropäern läge. Zudem ist Frankreich derzeit nicht in der Lage, die deutsche Macht auszugleichen. Das sind düstere Aussichten. Wir brauchen die Briten aber auch aus einem anderen Grund. Sie sind wie kaum ein zweites Land in Europa durch demokratische Tradition und ein System des politischen Gleichgewichts geprägt. Wer immer in London regiert, muss auf die Wähler der einzelnen Wahlkreise schauen. Eine bürgerferne Elite wie in Paris oder bei den EU-Institutionen in Brüssel ist undenkbar. Auch dieses Gewicht würde verloren gehen. Großbritannien muss in der EU bleiben.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: