Rheinische Post

Rheinische Post: Oppermann fordert mehr Selbsthilfe von Flüchtlingen

Düsseldorf (ots) - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Flüchtlinge in Deutschland aufgefordert, mehr eigenes Engagement in den Unterkünften zu zeigen. "Die Selbstorganisation in den Flüchtlingsunterkünften ist noch ausbaufähig", sagte Oppermann der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Die Flüchtlinge könnten zudem selbst mehr Verantwortung übernehmen. So gebe es bereits Unterkünfte, in denen sich Flüchtlinge einen Sprecher oder Sprecherrat wählten, sagte Oppermann. "Das ist wichtig, damit sich die Flüchtlinge in einen Teil der Abläufe selbst einbringen und sie organisieren", so der SPD-Fraktionschef. Gleichzeitig sieht Oppermann die Bereitschaft zur Hilfe und Solidarität in der deutschen Bevölkerung ungebrochen. Er verwies zudem auf die 10.000 neuen Stellen im Bundesfreiwilligendienst, die speziell für die Flüchtlingshilfe geschaffen wurden, und auf ein "Patenschaftsprogramm" des Familienministeriums zur Unterstützung der Flüchtlinge.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: