Rheinische Post

Rheinische Post: Auch der Deutsche Leichtathletikverband will neue Weltrekordlisten

Düsseldorf (ots) - Der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) bestärkt den britischen Verband in seiner Forderung nach neuen Weltrekordlisten. "Das Ziel, mit neuen Rekordlisten neue Akzente zu setzen, unterstützen wir grundsätzlich", sagte DLV-Präsident Clemens Prokop der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Angesichts des Doping- und Korruptionsskandals rund um den Internationalen Verband (IAAF) hatte UK Athletics ein "Manifest für saubere Leichtathletik" veröffentlicht und sich unter anderem auch für eine Zurücksetzung aller Weltrekorde ausgesprochen. Prokop sagte: "Der britische Verband wiederholt eine alte DLV-Forderung. Der DLV hat schon 1999 bei der IAAF den Antrag gestellt, ab 2000 neue Rekordlisten zu führen. Der Antrag wurde aber von der IAAF abgelehnt." Viele der bestehenden Weltrekorde entstammen einer Zeit, in der nachweislich Bestleistungen mit Dopingunterstützung aufgestellt wurden.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: