Rheinische Post

Rheinische Post: SPD lehnt Einreiseverbot für Flüchtlinge ohne Papiere ab (Name ergänzt)

Düsseldorf (ots) - Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, Eva Högl, hat Plänen der CSU für ein Einreiseverbot von Flüchtlingen ohne Papiere deutlich widersprochen. "Das ist keine gute Idee der CSU", sagte Högl der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Es gibt Menschen, denen es nur mit gefälschten Papieren gelingt, vor Verfolgung zu fliehen und die ihre Papiere auf der Flucht vernichten, um ihre Spuren zu verwischen", sagt Högl. Deshalb solle jeder Einzelfall sorgfältig geprüft werden. Jede Person, die in Deutschland Schutz suche, habe einen Anspruch darauf, dass ihr Anliegen geprüft werde. "Auch ohne Papiere."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: