Rheinische Post

Rheinische Post: Bezirksregierung Düsseldorf sucht Standorte für Zelthallen

Düsseldorf (ots) - In Nordrhein-Westfalen wird ein Teil der Flüchtlinge demnächst wohl auch in großen Zelthallen untergebracht werden. "Zur Vermeidung von Obdachlosigkeit müssen leider auch Zelthallen in Betracht gezogen werden, wie es in anderen Bundesländern auch praktiziert wird", sagte der stellvertretende Düsseldorfer Regierungspräsident Roland Schlapka der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Die Bezirksregierung prüfe derzeit geeignete Standorte für diese Zelthallen. Nähere Einzelheiten teilte er nicht mit. Nach Angaben der für die Unterbringung von Flüchtlingen zuständigen Bezirksregierung Arnsberg sollen in diesen Zelthallen, die über einen Holzboden verfügen und beheizbar sein müssen, mehrere Hundert Menschen Platz finden. Die Behörde rechnet damit, dass im Herbst der Flüchtlingsstrom noch einmal anschwellen könnte.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: