Rheinische Post

Rheinische Post: Lendl will wieder als Trainer arbeiten

Düsseldorf (ots) - Ivan Lendl kann sich eine Rückkehr als Trainer auf die Tennis-Tour sehr gut vorstellen. "Auf jeden Fall. Es gab ja auch schon einige konkrete Anfragen. Tomas Berdych zum Beispiel wollte mich engagieren", sagt Lendl der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Es geht für mich nicht darum, irgendeinen Trainer-Job zu bekommen. Der Spieler muss zu mir passen, er muss mit meiner Art zu trainieren, einverstanden sein. Wir müssen einander vertrauen. Es gibt bei mir keine halben Sachen." Lendl hatte von 2012 bis 2014 den Schotten Andy Murray gecoacht und ihn unter anderem zum Sieg beim Rasenturnier in Wimbledon geführt. Das traditionsreiche Turnier im Londoner Stadtteil konnte der 55-Jährige als Spieler selbst nicht gewinnen. "Ich bin in allererster Linie stolz darauf, was ich in Wimbledon erreicht habe", erzählte er. "Denn die Platzverhältnisse dort entsprachen so gar nicht meinem Spielstil. Es war für mich schrecklich."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: