Rheinische Post

Rheinische Post: Gröhe hält Braunkohle in den kommenden Jahrzehnten für notwendig

Düsseldorf (ots) - Der aus dem rheinischen Kreis Neuss stammende Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat sich in die Debatte um die Zukunft der Braunkohle eingeschaltet: "Einen Strukturbruch im rheinischen Braunkohlerevier darf es nicht geben", sagte Gröhe der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Gröhe verwies darauf, dass die Braunkohle auch in den kommenden Jahrzehnten einen notwendigen Beitrag zur Versorgungssicherheit im Industrieland Nordrhein-Westfalen leisten werde. Verlässliche Rahmenbedingungen seien für die Braunkohle deshalb unerlässlich. "Insofern besteht noch erheblicher Gesprächsbedarf bevor Entscheidungen getroffen werden, sagte Gröhe. Mit freundlichen Grüßen

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: