Rheinische Post

Rheinische Post: EVP-Fraktion erwartet nach Flüchtlingskatastrophe Umdenken in Europa

Düsseldorf (ots) - Aus der bislang größten Flüchtlingskatastrophe mit über 800 Toten sollte die EU nach der Überzeugung von EVP-Chef Manfred Weber Konsequenzen ziehen und das Engagement im Mittelmeer ausweiten. "Ich hoffe, dass die neuen Tragödien zu einem Umdenken führen", sagte der Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Von dem Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs am Donnerstag müsse das Signal ausgehen, dass Europa zusammensteht und "endlich handelt". Das gelte etwa für die sofortige Ausweitung des "Triton"-Einsatzes zu einer umfassenden Grenz- und Rettungsmission.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: