Rheinische Post

Rheinische Post: Riexinger fordert strafrechtliche Ermittlungen gegen Ziercke

Düsseldorf (ots) - In der Kinderporno-Affäre um den früheren SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy hat der Bundesvorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, strafrechtliche Ermittlungen gegen den ehemaligen Chef des Bundeskriminalamtes, Jörg Ziercke, gefordert. Ziercke war zuvor von Edathy schwer belastet worden: Demnach soll der Ex-BKA-Chef laufend den SPD-Abgeordneten Michael Hartmann über die Ermittlungen gegen Edathy informiert haben. Riexinger sieht daher staatsanwaltschaftliche Ermittlungen gegen Ziercke als geboten. "Es gibt einen plausiblen Verdacht", sagte der Linken-Chef der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinische Post" (Samstagausgabe). "Wenn Edathy auch nur teilweise recht hätte, wäre Ziercke mindestens Geheimnisverrat, wenn nicht Strafvereitelung im Amt vorzuwerfen", sagte Riexinger. "Ich halte staatsanwaltschaftliche Ermittlungen für unausweichlich."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: