Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Schutz im Stall = Von Martina Stöcker

Düsseldorf (ots) - Das Buch "Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" beschreibt eine wunderbare Freundschaft zwischen einer Hausgans und einem Schwarm Wildgänse. Was in dem Buch so romantisch klingt, ist für Geflügelbauern in NRW mittlerweile eine existenziell bedrohliche Begegnung: Weil Wildvögel das hoch ansteckende Vogelgrippe-Virus in sich tragen können, hat das Düsseldorfer Umweltministerium die Stallpflicht für Regionen erlassen, die als Rastplätze für Zugvögel gelten oder an deren Flugrouten liegen. Das Einsperren der Tiere ist zurzeit das wichtigste Mittel für die Geflügelbauern, ihren Bestand vor der Ansteckung zu schützen. Und deshalb ist es gut, dass das Ministerium diese Entscheidung schnell, aber überlegt getroffen hat - auch ohne die Empfehlung des Friedrich-Löffler-Instituts vorliegen zu haben. Der Verbraucher wird an Weihnachten in die Röhre gucken und im Ofen wohl eine aufgetaute oder eine kleinere Gans erblicken. Aber das ist beim Kampf gegen die Geflügelpest wirklich das geringste Problem.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: