Rheinische Post

Rheinische Post: Das Kraft-Team

Düsseldorf (ots) - Hannelore Kraft hat nicht vergessen, wer ihr 2010 einen Korb gegeben hat, nachdem sie sich auf Drängen der Grünen dazu aufgerafft hatte, eine Minderheitsregierung zu bilden. Damals ihrem Kabinett beizutreten und dafür die bisherigen beruflichen Pfade zu verlassen, schien so manchem, der von ihr angesprochen wurde, wenig verlockend, ja geradezu verwegen. In dem Team, das sie schließlich präsentierte, waren daher nicht nur Köpfe ihrer ersten Wahl vertreten. Dennoch hat sie die Ministerriege (bis auf Wirtschaftsminister Voigtsberger) übernommen, als sie nach der Wahl vom Mai 2012 ein Mehrheitskabinett bilden konnte. Da spielte auch viel Dankbarkeit gegenüber den Weggefährten eine Rolle. Ob Kraft diesen Kurs bis zur Landtagswahl 2017 fortsetzen wird, ist fraglich. Sie muss die Zeit nutzen, um zu überzeugen. Das ist angesichts der elenden Finanzsituation, die alle Handlungsmöglichkeiten einschränkt, schon schwer genug. Um so mehr ist sie in der "zweiten Halbzeit" auf Minister angewiesen, die ihre Politik für die Bürger übersetzen können

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: