Rheinische Post

Rheinische Post: Nach Kölner Krawallen fordert Unions-Innenexperte Stärkung der Sicherheitsbehören

Düsseldorf (ots) - Nach den gewaltsamen Ausschreitungen von Hooligans und Rechtsextremisten spricht der Innenexperte der Union, Stephan Mayer,von einer "neuen und besorgniserregenden Qualität der gewalttätigen Auseinandersetzung". "Vor allem ist es beängstigend, dass sich nunmehr grundsätzlich verfeindete Hooligan-Gruppierungen zusammenschließen", warnte Mayer im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Es sei in keiner Weise hinnehmbar, dass sich verfassungs- und demokratiefeindliche Gruppierungen in deutschen Städten gegenseitig bekriegten, unterstrich Mayer. Die Sicherheitsbehörden müssten deshalb personell und finanziell so ausgestattet werden, dass sie diese Aufgaben adäquat erledigen könnten.

Auch Linken-Chefin Katja Kipping forderte einen "neuen Aufstand der Anständigen gegen rechte Gewalt und rechte Propaganda".

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: