Rheinische Post

Rheinische Post: Finanzminister nach Stresstest: NRW-Banken sind gut aufgestellt

Düsseldorf (ots) - NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans ist mit dem Abschneiden der Banken aus Nordrhein-Westfalen beim Stresstest zufrieden. "Auch wenn mit einem Stresstest längst noch nicht alle Gefahren im Bankensektor gebannt sind, zeigt sich: Die Banken in NRW sind gut aufgestellt", sagte der SPD-Politiker der "Rheinischen Post" (Montag-Ausgabe). Das sei eine wichtige Nachricht für Anleger und Kreditnehmer. "Aus unserer Sicht ist das Abschneiden der NRW.Bank besonders erfreulich. Hier zeigt sich, dass es richtig ist, dass sich das Land auf seine Förderbank konzentriert, und wie gut es den Ausstieg aus dem Landesbankengeschäft meistert."

In NRW wurden die NRW.Bank, die genossenschaftliche WGZ Bank, die IKB sowie die Ärzte- und Apothekerbank getestet. Alle erreichten die geforderten Kapitalquoten. Bei der NRW.Bank lag die Quote laut EZB-Angaben im Stress-Szenario bei 31,5 Prozent, bei der früheren Krisenbank IKB waren es 6,5 Prozent. Gefordert waren 5,5 Prozent.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: