Rheinische Post

Rheinische Post: Mittelstand der Union unterstützt Jens Spahn für Partei-Präsidium

Düsseldorf (ots) - Der Bundesvorstand der Mittelstandsvereinigung der Union hat einstimmig den 34-jährigen Gesundheitsexperten Jens Spahn für einen Platz im CDU-Präsidium nominiert. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Dienstagausgabe) aus Kreisen der Vereinigung. Damit verzichtet der Wirtschaftsverband darauf, den eigenen Bundesvorsitzenden Carsten Linnemann zu nominieren. Spahn war vergangenes Wochenende bereits von der Jungen Union (JU) zum Kandidaten für den frei gewordenen Platz im höchsten Beschlussgremium der CDU nominiert worden. Mit der Unterstützung des CDU-Nachwuchsverbandes und des wichtigsten Wirtschaftsverbands der CDU/CSU könnte es auf dem Parteitag im Dezember zu einem Duell zwischen den beiden nordrhein-westfälischen Gesundheitspolitikern Spahn und Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe kommen. Auch Gröhe hat Interesse an dem Posten signalisiert.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: