Rheinische Post

Rheinische Post: Nach IS-Verbot erwarten Muslime mehr Präventionsprogramme

Düsseldorf (ots) - Nach dem Verbot der Terrororganisation Islamischer Staat in Deutschland haben die Muslime die Gesamtausrichtung der Regierungspolitik kritisiert. "Zukünftig brauchen wir mehr flankierende Maßnahmen in Richtung Prävention, anstatt fast nur auf Repression zu setzen", sagte der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime, Aiman Mazyek, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Mazyek begrüßte die Klarstellung von Innenminister Thomas de Maizière, dass es sich bei den Islamisten um Extremisten handele, die die Werte der Religion missbrauchten.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: