Rheinische Post

Rheinische Post: NRW-Opposition kritisiert "Gutachteritis" der Landesregierung

Düsseldorf (ots) - Die rot-grüne Landesregierung in NRW hat in den letzten zwei Jahren 258 Gutachten für insgesamt 17,3 Millionen Euro bestellt. Das geht aus internen Unterlagen der Regierung für den Haushalts- und Finanzausschuss des Landes hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe) vorliegen. Der Fraktionsvize der FDP im NRW-Landtag, Ralf Witzel, kritisiert das Verhalten der Landesregierung als "Gutachteritis" und hält viele der Studien für überflüssig: "Historische Analysen zur Jagdgeschichte ab 1918, zu Frauenquoten und Genderperspektiven sind dem Steuerzahler nicht länger zuzumuten." Nach Angaben der Landesregierung hat die Vorgängerregierung auch nicht weniger Gutachten bestellt.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: