Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Schlüssel bei der Hamas = Von Matthias Beermann

Düsseldorf (ots) - Mit jedem Tag fordert der Gaza-Krieg weitere Opfer, und die Ratlosigkeit wächst, wie der blutige Konflikt zu stoppen ist. Mehrfach haben die Hamas-Kämpfer Waffenstillstandsvereinbarungen gebrochen. Aus offenbar unerschöpflichen Arsenalen feuern sie unablässig aus allen Rohren auf Israel - und provozieren damit mörderische Gegenschläge. Nun steht Israel vor einem erneuten Einmarsch in das Palästinensergebiet, obwohl eine riskante Bodenoffensive gewiss das Letzte ist, was sich die Regierung in Jerusalem wünscht. Der Schlüssel für ein Ende der Kämpfe liegt bei der Hamas. Die Organisation hat diesen Krieg durch die Ermordung dreier israelischer Teenager ausgelöst; nun ist er ihr über den Kopf gewachsen. Mit ihrer Durchhalte-Strategie des "Alles oder nichts" nehmen die Islamisten den Tod tausender Zivilisten billigend in Kauf. Um ihretwillen darf nicht gewartet werden, bis die letzte Hamas-Rakete verschossen ist oder das letzte Haus in Gaza zerbombt. Jemand muss die Hamas zur Räson bringen - das Golf-Scheichtum Katar etwa, das als einer ihrer letzten Gönner gilt.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: