Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Überfällige Bafög-Erhöhung = Von Birgit Marschall

Düsseldorf (ots) - Die nun für den Herbst 2016 geplante Bafög-Erhöhung ist richtig, und sie ist auch überfällig. Seit 2010 war die staatliche Ausbildungsförderung nicht angehoben worden, während Löhne, Hartz-IV-Sätze und Renten regelmäßig nach oben angepasst wurden. Sieben Prozent mehr, das ist auch keine übertriebene Anhebung, die den Steuerzahler überfordert. Sie liegt noch unterhalb der Teuerung seit 2010. Mehr Ausbildungsförderung ist dreifach gut angelegtes Geld: Nur gut ausgebildete Menschen können Wachstum und Wohlstand sichern. Auch lindert das höhere Bafög die bestehende Chancenungleichheit in Deutschland, denn weiterhin studieren drei Viertel aller Kinder aus Akademikerfamilien, aber nur ein Viertel der Arbeiterkinder. Drittens wird die Schieflage bei der Generationengerechtigkeit ein wenig korrigiert: Das großzügige Rentenpaket der Koalition wird das Zwanzigfache der Bafög-Erhöhung kosten. Richtig auch, dass der Bund die Bafög-Kosten ab 2015 komplett allein übernimmt und die Länder so um eine Milliarde Euro im Jahr entlastet. Sie sollten sich im Gegenzug verpflichten, mit den frei werdenden Mitteln nicht eigene Etatlöcher zu stopfen, sondern mehr Mittel in die Universitäten zu investieren.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: