Rheinische Post

Rheinische Post: Behindertenbeauftragte fordert Ausweitung des Wahlrechts

Düsseldorf (ots) - Eine Ausweitung des Wahlrechts hat die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele, gefordert. "Leider dürfen auch bei der bevorstehenden Europawahl viele Menschen mit Behinderung ihre Stimme nicht abgeben", sagte Bentele der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Das betreffe zehntausende Bürger, die vom Gericht unter "Totalbetreuung" gestellt seien und zum Beispiel in psychiatrischen Einrichtungen lebten. Auf der Grundlage entsprechend aufbereiteter Informationen seien auch sie in der Lage, ihre politischen Interessen zum Ausdruck zu bringen. "Das Wahlrecht muss uneingeschränkt für alle Menschen gelten", sagte Bentele.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: