Rheinische Post

Rheinische Post: Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz befürwortet Ausbau der Videoüberwachung in deutschen Großstädten

Düsseldorf (ots) - Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz hält den Ausbau der Videoüberwachung in deutschen Großstädten für notwendig. "Das gibt es bei uns an vielen Stellen, das ist auch gut so", sagte Scholz der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Hamburg habe die Überwachung auf Bahnhöfen, in U- und S-Bahnen ausgebaut - "unser Beitrag zur besseren Aufklärung von Straftaten", so der SPD-Politiker. "Außerdem haben wir mit der Polizei die Wachdienste bei S- und U-Bahnen ausgebaut." Daraus womöglich abgeleitete Vorwürfe, er sei nicht liberal, hält Scholz nicht für berechtigt: "Ich bin liberal, aber nicht doof", sagte er der Zeitung.

Neben der inneren Sicherheit sieht Scholz den Wohnungsbau als "eines der Probleme in unseren Metropolen, die wir dringend lösen müssen". Hamburg habe innerhalb von drei Jahren 25.000 Baugenehmigungen erteilt. "Unser Ziel muss sein", so Scholz, "dass sich jeder unabhängig von seinem Einkommen auch in attraktiven Stadtquartieren eine gute Wohnung leisten kann."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: