Rheinische Post: Rösler erwartet von Obama-Besuch in Berlin einen neuen Impuls für das Freihandelsabkommen zwischen den USA und Deutschland

Düsseldorf (ots) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) erwartet vom Besuch von US-Präsident Barack Obama in Berlin einen neuen Impuls für das Freihandelsabkommen zwischen den USA und Deutschland und die transatlantischen Beziehungen. "Der große Wurf muss gelingen, ansonsten hätten wir eine historische Chance verpasst", sagte Rösler der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). Ein Freihandelsabkommen werde den transatlantischen Beziehungen neue Schubkraft verleihen. Die EU habe jetzt den Weg frei gemacht für schnelle Verhandlungen. "Ich erwarte, dass auch unsere amerikanischen Freunde ein entsprechendes Signal senden", sagte Rösler. Er freue sich auf den Besuch Obamas, der "genau zur richtigen Zeit kommt", so Rösler. Dennoch müsse bei dem Besuch auch über den Datenzugriff von US-Behörden gesprochen werden. "Die Datensicherheit hat in Deutschland und Europa zurecht einen hohen Stellenwert, der Verdacht des fremden Zugriffs schürt den Vertrauensverlust." Dies müsse aufgeklärt werden.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion
 
Telefon: (0211) 505-2621