Rheinische Post: Rentenversicherung erwartet weiteren Anstieg der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten

Düsseldorf (ots) - Die Deutsche Rentenversicherung geht von einem weiteren Anstieg der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten aus. Es sei zu erwarten, "dass die Kohorten, die bis 2020 das Alter von 60 bis 64 Jahren erreichen, dann auch ein höheres Beschäftigungsniveau aufweisen", heißt es in einem Fachartikel der Behörde, aus dem die "Rheinische Post" (Donnerstagausgabe) zitiert. Die Statistiker stellen vor allem bei den jungen Alten, also den 60 bis 62-Jährigen, einen starken Rückgang der Rentnerquote fest. Der Anteil der Älteren, die einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen, hat sich zwischen 2000 und 2010 von knapp zehn auf 24 Prozent mehr als verdoppelt, wie aus den Daten der Deutschen Rentenversicherung hervorgeht. Als Gründe für die Dynamik nennt die Rentenversicherung den gestiegen Beschäftigungsanteil der jüngeren Jahrgänge, insbesondere der Frauen. Ein weiterer Grund seien die sozialpolitischen Reformen der vergangenen 15 Jahre, die einen frühen Renteneintritt erschwert hätten.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren: