Rheinische Post

Rheinische Post: Henkel plant Sonderzahlung für alle Mitarbeiter

Düsseldorf (ots) - Der Dax-Konzern Henkel will allen 47.000 Mitarbeitern weltweit eine Sonderprämie für dieses Jahr auszahlen, wenn das angestrebte Gewinnziel von 14 Prozent (vor Steuern und Zinsen) erreicht wird. "Wenn wir dieses ambitionierte Ziel erreichen, sollen auch alle Mitarbeiter an dem Erfolg beteiligt werden. Wie die individuellen Regelungen in den mehr als 70 Ländern genau aussehen, erarbeiten wir noch", sagte Kathrin Menges, Vorstand für Personal von Henkel, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Das Gewinnziel von 14 Prozent für 2012 hat Henkel schon vor Jahren angekündigt und mehrfach betont, dass man gute Chancen sieht, es tatsächlich zu erreichen.

Das von der Bundesregierung geplante Betreuungsgeld sieht Menges kritisch: " Wir glauben, das eingeplante Geld könnte Familien und Müttern an anderer Stelle mehr helfen: Wir brauchen mehr Kindertagesstätten und qualifizierte Hausaufgabenbetreuung, um Kinder stärker zu fördern", sagte sie. Henkel begrüße es, wenn Mütter nach der Geburt eines Kindes früh wieder in die Firma zurückkehren: "Wir ermutigen unsere Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter, auch in der Elternzeit den Kontakt zum Arbeitgeber und den Kollegen zu halten. So ist der Wiedereinstig ins Berufsleben leichter. In dem Sinne ist es Dank entsprechender Bedingungen und Angebote positiv, wenn unsere Mitarbeiter im Schnitt 1,3 Jahre Elternzeit nehmen, früher waren es zwei Jahre."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: